Frederic Wandres & Duke of Britain

Frederic Wandres dominiert im Grand Prix von Hamburg

Mit gleich zwei Pferden startete Frederic Wandres im heutigen Grand Prix beim Hamburger Derby und konnte beide platzieren. Mit Duke of Britain, einem Dimaggio-Nachkommen, siegte er mit 73,761 Prozent. Westminster, einen 14-jährigen Oldenburger v. Weltissimo, ritt er auf den vierten Rang. Zweite wurde die Britin Susan Pape mit Harmony’s Don Nobelle (71,739 Proeznt), Anabel Balkenhol und FRH Davinia la Douce belegten den dritten Platz.

Foto: Karl-Heinz Frieler