Nicolas Deseuzes & Quilane de Lezeaux

Frankreich punktet zum Auftakt in Oliva

Die erste Woche der Mediterranean Equestrian Tour (MET) in Oliva Nova ist vergangenen und der Sieger der Hauptprüfung des sonntags kommt aus Frankreich: Nicolas Deseuzes und Quilane de Lezaux gewannen das mit 30.000 Euro dotierte Weltranglistenspringen. Doch auch auf Platz zwei sah man ein strahlendes Gesicht: Tobias Meyer hatte in Spanien sein internationales Debüt unter seinem neuen Arbeitgeber Jochen Scherer und entsprechend mit neuen Pferden – und konnte sich mit dem Holsteiner Cerano gleich mal diesen Spitzenplatz sichern. “Dass diese erste Turnierwoche mit den Pferden gleich so gut wird, damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Ich habe heute noch nicht alles gegeben und wollte mich erst einmal auf die Pferde gründlich einstellen.” Offensichtlich glückte das schneller als gedacht. Mit dem elfjährigen Delight wurde er am Tag zuvor über 1,45 m bereits Vierter in der Prüfung, die an Constang van Paesschen (BEL) mit Compadre van de Helle ging.

Tobias Meyer & Cerano

Tobias Meyer & Cerano

Platz drei im Großen Preis von Oliva Nova der Woche eins sicherte sich der Belgier Gregory Wathelet mit Coree. Auch der Vize-Europameister von Aachen war hoch zufrieden: “Ich war zwei Mal im Stechen und hatte grundsätzlich viele fehlerfreie Runden – besser geht es nicht.”

Fotos: 1clicphoto.com