Simon Delestre & Chesall

Frankreich dominiert den Gucci Gold Cup in Paris

Spannend wurde es gestern Abend im Gucci Gold Cup in Paris bei den Gucci Masters. Wenn eine Siegerrunde bei “null” anfängt, wie in diesem Fall, dann ist immerhin alles möglich. Besonders gut drauf waren die Franzosen: Das komplette WM-Team des vergangenen Jahres war mit dabei in der Siegerrunde. Und es war dann auch kein Vorbeikommen an der Equipe Tricolore. Es siegte Simon Delestre mit Chesall vor seinem Teamkollegen Patrice Delaveau mit der erst achtjährigen Léontine Ledimar Z *HDC, die es noch keine Erfahrung auf diesem Top-Level hatte. Delestre, der Sieger, freute sich über seinen Casall-Sohn, der im Normalumlauf noch einen Fehler gemacht hatte: “Er war etwas unruhig wegen der Atmosphäre zu Beginn der ersten Runde. Deswegen hatte er wahrscheinlich auch den Fehler. Aber im Stechen war er wieder ganz er selbst, unglaublich und sehr vorsichtig. Er ist ein unglaubliches Pferd, obwohl er etwas kompliziert zu reiten ist.”

Platz drei ging an den Niederländer Maikel van der Vleuten mit VDL Groep Quatro.

Foto: Sportfot