Frankreich bekommt Dressur-Zuwachs

Die beiden spanischen Schwestern Morgan und Alexandra Barbancon Mestre haben sich entschieden, künftig für Frankreich zu reiten und nicht mehr für ihr Geburtsland. In zwei Wochen in Saumur, so meldet es eurodressage.com, wird für Morgan erstmals die französische Flagge aufleuchten. Für Morgan Barbancon besteht auch keine Wartefrist in Bezug auf Championate oder Nationenpreise, da sie in den vergangenen zwei Jahren des Nationenwechels keine offiziellen Einsätze für Spanien hatte. Die Schwestern wurden in Paris geboren, ihr Vater ist Franzose, ihre Mutter Spanierin. Alexandra Barbancon erklärte gegenüber Eurodressage, dass persönliche und logistische Gründe den Ausschlag für den Wechsel gegeben hätten, aber sie würden mit Spanien im Guten auseinander gehen.