Fox-Pitt übernimmt Training eines Tamarillo-Klons

2015 ist Tamarillo verstorben, William Fox-Pitts Ausnahmepferd. Mit ihm gewann der Brite Bronze bei der WM in Jerez de la Frontera, 2004 siegte er im Vier-Sterne-Klassiker von Badminton und war Olympia-Teilnehmer in Athen. In Blenheim bei der EM 2005 holte Fox-Pitt mit dem Anglo-Araber Einzelsilber und Mannschaftsgold, ein Jahr später Mannschaftssilber bei der WM in Aachen. 2008 folgte ein weiterer hochkarätiger Sieg: nämlich in Burghley. 2011 ging der Tarnik-Sohn in den Ruhestand.

Weil die Mutter von Tamarillo verstorben war und kein Fohlen mehr bekommen konnte, gab es es die Idee des Züchters Finn Guinness, den Vier-Sterne-Star zu klonen. 2013 kam Tomatillo zur Welt – und den reitet nun William Fox-Pitt. Tomatillo ist mittlerweile gekörter Hengst und steht auf dem Biddesden Stud in Großbritannien. Auf Facebook postete die Tage die Bereiterin Fox-Pitts ein Bild ihres Chefs mit dem Klon.

Quelle: grandprix-replay.com