FEI sucht nach neuer Location für WM 2022 – Samorin sagt ab

Alle Jahre wieder… – könnte man fast sagen. Oder zumindest alle vier Jahre. Immer wieder zogen sich in der jüngsten Vergangenheit bereits sicher geglaubte Ausrichter für die Weltreiterspiele wieder nach ihrer Bewerbung zurück. Fast immer waren die hohen Kosten das Argument. Nun hat auch Samorin für die Weltreiterspiele 2022 abgesagt. FEI Präsident Ingmar De Vos sagte im Rahmen der Generalversammlung in Montevideo, dass sich die Organisatoren dazu entschlossen hätten, das Host Agreement nicht zu unterzeichnen. Es hat wohl längere Diskussionen gegeben, doch Samorin hat seine Bewerbung zurückgezogen. Gründe nannte die FEI nicht. Der Bewerberprozess ist damit wieder offen, es gibt eine neue Deadline – und im kommenden Jahr bei der Generalversammlung soll der neue Ausrichter bekannt gegeben werden. Ingmar De Vos zeigte sich zuversichtlich, dass es neue Kandidaten geben werde, obwohl die Spiele sehr komplex seien, wie er zugab.