FEI-Präsident bleibt bei seiner Haltung zur GCL

Erneut hat FEI-Präsident Ingmar de Vos die Position der FEI gegen die Global Champions League (GCL) bekräftigt: Die FEI würde weiterhin gegen die Entscheidung des belgischen Gerichts kämpfen. Zwar würden sie das Gericht respektieren und daher – als Zwischenlösung – keine Pferde und Reiter bestrafen, die an einem GCL-Turnier teilnehmen würden, “aber ich möchte absolut betonen, dass das zwischenzeitliche Maßnahmen sind, die wir weiter bekämpfen werden”, so De Vos.