Ingmar De Vos

FEI kämpft weiter gegen Global Champions League

Das FEI Bureau hat heute während der FEI Generalversammlung in San Juan entschieden, dass sie mit allen rechtlichen Mitteln weiter gegen die Global Champions League kämpfen werden.

Die FEI wollte den neuen Mannschaftswettbewerb, der von den Global Champions Tour-Erfindern initiiert wurde, verbieten und Teilnehmer an diesem Wettbewerb für FEI-Wettbewerbe über einen gewissen Zeitraum ausschließen. Dagegen ging die Global Champions League vor und bekam vor Gericht recht – die Regel der FEI verstoße gegen das Wettbewerbsrecht.

Andere Sportverbände stehen gerade vor ähnlichen Verhandlungen. FEI-Präsident Ingmar De Vos sagt: “Wir wollen Gerechtigkeit. Wir möchten nicht, dass die Athleten Opfer eines gerichtlichen Streites werden. Deswegen werden wir nach dem Urteil des belgischen Gerichts keinen Reiter bestrafen, der an der GCL teilnimmt, aber sie müssen wissen, dass dieser Zwischenstand keine Garantie für die Zukunft gibt.”

Photo: FEI