Fast 80 Prozent im Grand Prix für Titelverteidigerin Tinne Vilhelmson-Silfven

München liegt der Schwedin und ihrem Don Auriello. Hier konnten sie schon mehrfach gewinnen und so auch in diesem Jahr. Den Grand Prix bei der World Dressage Masters bestritt das Paar souverän und bekam von den Richtern 79,460 Prozent. Fast vier Prozent dahinter mit 75,680 Prozent lag Isabell Werth mit El Santo NRW. Platz drei ging an Ulla Salzgeber und Herzruf’s Erbe (75,240 Prozent).