Familie Meggle kürt künftig den Champion of Honour

Mit großem Engagement unterstützen Toni und Marina Meggle seit vielen Jahren den Dressursport. Die Meggle Champions ist die höchstdotierte Dressurserie in Deutschland mit ihrem jährlichen Finale in Dortmund. Nun haben die beiden ein neues Projekt ins Leben gerufen: den “Meggle Champion of Honour – Dressage in Harmony”. Häufig steht in der Ausbildung der kurzfristige Erfolg an erster Stelle, dem Pferd wird nicht die Zeit gegeben, sich artgerecht zu entfalten. Meggles möchten mit dem Projekt das Partner-Sein in den Fokus rücken, das Miteinander von Pferd und Reiter.

Über drei Veranstaltungen wird der Meggle Champion of Honour ermittelt. Auftakt ist derzeit beim Hamburger Derby, dann geht es auf den Peterhof zur Dressur Gala in Perl-Borg und schließlich zu den Munich Indoors in die Olympiahalle in München. Ein Gremium aus internationalen Richtern, Stewards und Ausbildern bewerten den Umfang von Grand Prix-Teilnehmern mit ihren Pferden. Fairness, Gesamtharmonie und Kollegialität auch abseits des Vierecks gehen neben weiteren Punkten eines Kriterienkatalogs in die Bewertung ein. Zweit der drei Etappen zählen am Ende für die Gesamtwertung, wobei die Munich Inoors eine Pflichtetappe darstellen. Dort wird der Meggle Champion of Honor gekürt, der neben einer Pferdeplastik von Meissen Couture einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro erhält. Patron der Serie ist Dressurausbilder und Buchautor (Dressage in Harmony from Basic Grand Prix”) Walter A. Zettl.