Cameron Hanley & Antello Z

Erster irischer Triumph im Großen Preis von Donaueschingen

Schon am Morgen beim Blick auf die Tafel stellte Cameron Hanley (IRL) fest, dass keiner seiner Landsleute bisher den Großen Preis in Donaueschingen für sich entscheiden konnte. Nun sieht das anders aus: Der 38-Jährige konnte mit Antello Z im Stechen den Sieg gegen Marc Houtzager (NED) mit Sterrehof’s Ushi holen. Über eine Sekunde schneller war der Ire, der in der Nähe von Osnabrück in Deutschland zu Hause ist. “Antello hat es wirklich verdient, er war die letzten Wochen so gut”, freute sich Hanley. Anfang des Jahres wurde ihm das Zangersheide Pferd von seinen Besitzern weggenommen, ging an Pius Schwizer, doch durch ein geschicktes Tauschgeschäft ist das Spitzenpferd nun im Besitz von Hanley. Platz drei in der Prüfung ging an den 25-jährigen Jan Wernke mit seiner schnellen Queen Mary. “Ich hatte mich selbst sehr unter Druck gesetzt”, gab Wernke anschließend zu, “aber alles ging so auf, wie ich es mir vorgenommen hatte.”

Foto: www.sportfotos-lafrentz.de