Steve Guerdat & Hannah

Endlich nicht mehr Zweiter: Guerdat gewinnt Weltcup von Stuttgart

Die vergangenen Jahre konnte in Stuttgart bei den German Masters im Weltcup-Springen immer ein Deutscher gewinnen. Nun wurde die Serie gebrochen. Steve Guerdat, der er schon so oft versucht hatte und so oft ganz knapp scheiterte, hat zum ersten Mal den Großen Preis in der Schleyer-Halle gewonnen und damit auch den ersten Schweizer Sieg in der Prüfung beschert. Mit Hannah, die in diesem Jahr schon drei Große Preise gewinnen konnte, galoppierte er 15 weiteren Paaren im Stechen davon. “Ich hatte Angst, dass mich wieder einer schlägt”, gab Guerdat zu. “Stuttgart ist eins meiner Lieblingsturniere und ich wollte hier unbedingt mal gewinnen.” Guerdat wird nun noch in Madrid im Weltcup antreten, dann kann er sich zurücklehnen – als Führender in der Western European League hat er jetzt schon genug Punkte für das Finale in Paris zusammen.

Zuvor hatte Philipp Weishaupt geführt, der mit dem Pferd eines Kunden aus Saudi-Arabien, Asathir, Zweiter wurde. Platz drei ging an Christian Ahlmann mit Epleaser van’t Heike. Ahlmann verpasste mit dem dritten Rang nur knapp das Triple in Stuttgart. Er hatte 2015 und 2016 im Großen Preis vorne gelegen. Vierte wurde Simone Blum mit DSP Alice, die am Freitagabend die zweitwichtigste Prüfung des Turniers, das German Master, gewinnen konnten.

Photo: FEI/Cara Grimshaw