Nisse Lüneburg & Luca Toni

Ein Volltreffer für Nisse Lüneburg in Paderborn

Nisse Lüneburg hatte in Paderborn auf den richtigen Mann gesetzt, oder besser auf das richtige Pferd: Luca Toni. Der nach dem Fußballer genannte OS Wallach von zwölf Jahren war im Großen Preis von Paderborn, der gleichzeitig Teil der Bemer Riders Tour war, der Schnellste im zweiten Umlauf bei Fehlerfreiheit. Mario Stevens und Landano OLD v. Lord Pezi rangierten an zweiter Position. Patrick Stühlmeyer und Varihoka du Temple wurden Dritte in dem Großen Preis.

Foto: Karl-Heinz Frieler