John Whitaker & Ornellaia

Ein Monat Pause für John Whitaker

Vergangene Woche ist der britische Springreiter John Whitaker zum Auftakt des Weltcup-Finales in Göteborg gestürzt als er seinen 17-jährigen Argento ritt und hat sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Gegenüber Horse & Hound erklärte Whitaker nun, dass es zwar nicht sehr schmerzhaft sei, aber ärgerlich, weil er im Moment nichts machen könne, auch nicht reiten. Es würde davon abhängen, wie schnell die Verletzung verheilt – aber vermutlich müsse er vier Wochen pausieren. Der Sturz sei nicht sonderlich schlimm gewesen, aber die Art und Weise, wie er auf die Schulter gefallen sei, sei das Problem gewesen. Argento hatte sich nicht verletzt. Der Hengst soll nun vielleicht vorrübergehend über Frischsamen bezogen werden können.

Foto: Karl-Heinz Frieler