Edward Gal macht einen gewaltigen Sprung nach vorne

Eine persönliche Bestleistung erreichte Edward Gal mit Glock’s Undercover zum Weltcup-Auftakt in Odense im Grand Prix. Mit 84,100 Prozent trumpfte der Niederländer mit dem Ferro-Sohn auf – und das war sogar mehr, als er je mit Totilas erreichen konnte. Seine Bestleistung mit Totilas war bei 84,085 Prozent. Platz zwei im Grand Prix ging and Gals Teamkollegin Adelinde Cornelissen, die mit Jerich Parzival N.O.P. auf 80,540 Prozent kam. Platz drei holte sich Ulla Salzgeber mit Herzruf’s Erbe (75,720 Prozent). Direkt hinter ihr mit 75,200 Prozent konnte sich Isabell Werth mit Don Johnson FRH einordnen.