Dresden Mann vorzeitig aus dem Sport verabschiedet

Ingrid Klimke verkündete heute eine traurige Entscheidung: Ihr Dresden Mann wird künftig nicht mehr im Sport zu sehen sein. Alfi, wie der elfjährige Westfalen Wallach genannt wird, kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zurück aufs Viereck. “Wir haben während seiner Ausbildung viel von ihm gelernt und er hat uns vor unterschiedlichste Herausforderungen gestellt”, schreibt Ingrid Klimke bei Facebook. Dresden Mann wird nun eine längere Pause auf der Weide haben und dann wird eine neue Aufgabe für ihn gesucht. Seinen letzten Auftritt hatte das Paar im Juli in Hagen in der Grand Prix Kür, wo die beiden auf über 77 Prozent kamen. Ingrid Klimke hatte die Hoffnung, neben der Nominierung für das Vielseitigkeitsteam, mit Dresden Mann in Rio bei den Olympischen Spielen auch in der Dressur anzutreten.