Anabel Balkenhol & Dablino FRH

Dortmund: Knappe Entscheidung für Anabel Balkenhol und Dablino

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die deutschen Dressurdamen im Grand Prix von Dortmund: Anabel Balkenhol, Jessica von Bredow-Werndl und Fabienne Lütkemeier beendeten ihre Prüfung innerhalb eines halben Prozentes. Und so waren auch die vergebenen Platzziffern nicht eindeutig an diesem Tag. Mit 78,600 Prozent weit über seinen Kollegen bewertete der Chefrichter Anabel Balkenhol mit dem 17-jährigen De Niro-Sohn Dablino FRH auf die eins – was am Ende den Ausschlag für den Sieg des Paares gab. Mit 74,520 Prozent setzte sich das Paar vor Jessica von Bredow-Werndl mit der 13-jährigen KWPN Stute Zaire-E. Die beiden erhielten 74,400 Prozent und drei Mal die Platzziffer eins. Fabienne Lütkemeier und Fabregaz v. Florestano wurden einmal vorne gesehen und mit 74,020 Prozent auf Rang drei gesetzt.

Foto: www.sportfotos-lafrentz.de