Donnperignon aus dem Sport verabschiedet

Die dänische Dressurreiterin Anna Kasprzak hat ihr Spitzenpferd Donnperignon aus dem Sport verabschiedet. Der 19-jährige Finnische Wallach wird eine offizielle Verabschiedung in Herning beim Weltcup-Turnier erhalten. Der Donnerhall-Sohn kam ursprünglich mit Christoph Koschel in den internationalen Dressursport, der mit ihm bei der Weltmeisterschaft in Verden antrat. 2008 schafften sie den Sprung in den Grand Pris und gewannen 2010 Mannschaftsbronze bei der WM in Lexington, ebenso Mannschaftssilber bei der EM 2011 in Rotterdam. Anschließend wurde Donnperignon an Anna Kasprzak nach Dänemark verkauft, die 2012 bei den Olympischen Spielen in London mit ihm an den Start ging. Ebenso vertrat sie ihr Land bei der EM 2013 in Herning, ein Jahr später bei der WM in Caen, wiederum 2015 bei der eM in Aachen und auch 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. 2017 war ihr letzter Wettbewerb der EM in Göteborg, wo sie mit der Mannschaft Silber gewannen.

Quelle: eurodressage.com