Don Androsso nach Tumordiagnose eingeschläfert

Trauer im Hause Birkenholz: Der Württemberger Don Androsso musste heute eingeschläfert werden. Der Grund, so meldet es eurodressage.com, war ein Tumor am Rückenmark. Der 16-jährige Wallach war eigentlich nur in der Klinik Sudenhof in Hagen, um an einen Aquatrainer gewöhnt zu werden. Doch dann ging alles ganz schnell, der Donnerschlag-Sohn verlor er alle Kontrolle über seinen Körper und ihm konnte nicht mehr geholfen werden.

Katharina Birkenholz hatte Don Androsso siebenjährig entdeckt, ihr Trainer Ludwig Zierer brachte ihn bis zum Grand Prix und die Reiterin übernahm ihn 2010. Sie wurden Fünfte im Piaff Förderpreis-Finale und konnten sich in vielen internationalen Grand Prix später platzieren.