Dies sind die Nachrücker für das Finale

Während Vivant von Cassio Rivetti (UKR) nicht durch den Vet-Check kam und Cian O’Connor (IRL) sowie Janika Sprunger (SUI) auf das Finale verzichteten, hatten drei Paare die Chance nachzurücken. Einer unter ihnen wäre der Brite Michael Whitaker gewesen, der mit Cassionato allerdings auch auf die Nachrückerposition verzichtete. Stattdessen sind nun am Start: Henrik von Eckermann (SWE) mit Cantinero, Eduardo Alvarez Aznar (ESP) mit Rokfeller de Pleville Bois Margot und Jaroslaw Skrzyczynski (POL) mit Crazy Quick.