Deutsche Longlist Springen benannt

Der Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat die Longlist für die Weltreiterspiele (11. bis 23. September) in Tryon/USA benannt.

Die Longlist bilden (in alphabetischer Reihenfolge):

Simone Blum (Zolling) mit DSP Alice, Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Berlinda und Embassy II, Marcus Ehning (Borken) mit Comme il faut, Cornado NRW, Funky Fred und Pret A Tout, Laura Klaphake (Steinfeld) mit Catch me if you can OLD, Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Limonchello NT und Lukas, Janne-Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg) mit Büttner’s Minimax und Goja, Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Calle, Denis Nielsen (Isen) mit DSP Cashmoaker, Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Chaccos’ Son und Don Diarado sowie Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Asathir und LB Convall.

Die Wettkämpfe der Springreiter beginnen am 19. September mit einem Zeitspringen im Tryon International Equestrian Center. Die Team-Medaillen werden am 21. September vergeben, die Einzel-Medaillen am 23. September. Deadline für die Nennung der fünf Reiter, die das deutsche Springreiter-Team in Tryon bilden werden, ist der 10. September.