Der Weltcup-Sieger sorgt für die Zukunft vor

Seit Jahren ist der Schweizer Steve Guerdat, der am Wochenende in Göteborg zum dritten Mal Weltcup-Gesamtsieger wurde, gut beritten. Nun hat er ein neues Pferd im Stall: Victorio des Frotards. Der zehnjährige Selle Francais Wallach v. Barbarian wurde bislang vom Franzosen Raphal Goehrs geritten, der ihn bis 1,55 m vorstellte. Er holte in diesem Jahr schon Top 10-Platzierungen in drei Großen Preisen von Vilamoura, ebenso in Montpellier.

Quelle: equnews.com