Douglas Lindelöw & Zacramento

Der Europameister übernimmt Lindelöws Zacramento

Gerade wurde bekannt, dass sich der schwedische Reiter Douglas Lindelöw und Zacramentos Besitzerin Tove Håkansson nicht über die Zukunft des Pferdes einig werden. Daraufhin nahm die Besitzerin das Pferd zu sich zurück. In dieser Zeit, so wird Håkansson bei Tidningen Ridsport zitiert, hätten sich mehr als 30 Kandidaten gemeldet. Der 14-jährige Cardento-Sohn konnte immerhin mit Lindelöw im Oktober in Oslo den Weltcup gewinnen, gewann in 2017 bei der EM in Göteborg Teamsilber und beim Weltcup-Finale in Paris vergangenes Jahr wurden sie Elfte.

Nun ist klar, wer der neue Jockey des Pferdes wird: der Europameister Peder Fredricson. Die Besitzerin erklärt, dass ein Grund dafür wäre, dass er zu den besten Wettbewerben der Welt käme, unter anderem der Global Champions Tour.

Foto: Lafrentz