Denis Lynch ist der Sieger im Großen Preis von Barcelona

Mit dem zwölfjährigen Hannoveraner Hengst All Star setzte sich der Ire Denis Lynch im Großen Preis von Barcelona an die Spitze. Über zwei Umläufe ging der Große Preis, in dem nur zwei Reiter doppelnull blieben. Ein Stechen gab es nicht, sondern die Zeit in der zweiten Runde gab den Ausschlag. Und hier war Lynch fast über zehn Sekunden schneller als der Mexikaner Santiago Lambre, der mit dem zehnjährigen KWPN Wallach Johnny Boy Zweiter wurde. Neben der Überraschung auf Platz zwei gab es auch eine auf dem dritten Platz, denn mit nur einem Zeitstrafpunkt aus der ersten Runde konnte sich hier der Tscheche Ondreij Zvara mit Cento Lano einordnen. Vierter wurde Christian Ahlmann mit Reavnir.