Daniel Deußer & Cornet

Daniel Deußer startet als bester in die neue Weltcup-Saison

Da ist er wieder: der Longines FEI World Cup. Mit der ersten Etappe startete die FEI-Hallenserie an diesem Wochenende in Oslo. Und der Sieger, der damit auch die meisten Punkte abkassierte, kommt aus Deutschland: Daniel Deußer und der 13-jährige Oldenburger Wallach Cornet v. Cornet Obolensky/Caletto I lieferten sich im Stechen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Franzosen Kevin Staut auf For Joy van’t Zorvliet. Der For Pleasure-Sohn hatte aber das minimale Nachsehen. Dritte wurde die Australierin Edwina Tops-Alexander mit der zehnjährigen KWPN Stute California.

Foto: www.oslohorseshow.com