Severo Jesus Jurado Lopez & Fiontini

Dänische Stute Fiontini trabt zur 10,0 bei der WM in Verden

Die erste Qualifikation der fünfjährigen Pferde bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Verden ist beendet. Fiontini v. Fassbinder/Romanov Blue Hors siegte ganz hauchdünn mit einer 9,48 mit dem spanischen Reiter Severo Jesus Jurado Lopez. Das Pferd aus der Zucht von Hanne Lund und Henrik Hansen erhielt die Traumnote 10,0 für den Trab. Ganz stark auch der Galopp und der Gesamteindruck mit einer 9,8, eine 9,7 gab es für die Durchlässigkeit. Einzig im Schritt stand die 8 vor dem Komma mit einer 8,1. Platz zwei und drei gingen an die holländische Zucht. Five Star v. Amazing Star, ein Fuchshengst unter der Reiterin Kirsten Brouwer (Z: P.G. Bijvelds), erhielt die 9,44 im Gesamten. Eine Schwäche hat dieses Pferd nicht – alle Noten hatten eine 9 vor dem Komma. Marieke van der Putten stellte den drittplatzierten KWPN Hengst Four Legends vor. Der Wynton/FerroZohn (Z.: J.M. Jansen) wurde mit einer 9,32 bewertet. Bestes Pferd aus der deutschen Zucht war der Hannoveraner Hengst Quantensprung unter Vera Nass. Der Quando-Qando/Donnerhall-Nachkomme (Z.: Gabriele Berner) erhielt eine 9,18.

Foto: Karl-Heinz Frieler