Collett und Belgien übernehmen die Führung

Die britische Vielseitigkeitsreiterin Laura Collett führt nach dem ersten von zwei Dressurtagen bei der EM in Luhmühlen. Die 30-Jährige und ihr Holstiener Wallach London konnten die Dressur mit 25,5 Punkten beenden. Beim CHIO in Aachen waren die beiden noch besser, führten nach Dressur und Springen mit dem Dressurergebnis von 22,9 Punkten – doch ein Championat ist immer noch mal etwas anderes. Kai Rüder und Colani Sunrise liegen nach dem ersten Tag an zweiter Stelle, der Franzose Thibaut Vallette und Qing du Brio rangieren gleichauf mit ebenso 25,8 Punkten wie Rüder und Colani Sunrise.

Überraschend die Führung bei den Teams hat Belgien – mit 57,6 Punkten liegen sie an erster Stelle vor den Deutschen mit 60,4 Punkten und Frankreich mit 64,2 Punkten. Top-Favorit Großbritannien rangiert aktuell nur an fünfter Stelle mit 65,2 Punkten.

Foto: Lafrentz