Cian O’Connor hat zwei neue Pferde im Stall

Bereits Ende Oktober hatte der irische Springreiter Cian O’Connor Sam du Challois in den Stall bekommen. Nun sind zwei weitere Pferde in seinem Beritt. Einer von ihnen ist Crespo PKZ, der zuvor im Stall Ludger Beerbaum stand und von ihm selbst sowie von Henrik von Eckermann geritten wurde. Sechsjährig im Jahr 2012 wurde der westfälische Hengst mit Henrik von Eckermann Bundeschampion in Warendorf. Seit Juli war der Schimmel unter Johan Sebastian Gulliksen zu sehen.

Desweiteren hat O’Connor nun Callisto unterm Sattel. Der Quasimodo Z-Sohn war zuvor bei Aymeric de Ponnat (FRA). Cian O’Connor hofft nun, dass er und der irische Verband den Rechtsstreit gewinnt, in dem es um seinen Ritt von der EM in Aachen geht, der die Iren die Olympiaqualifikation kostete. Ein Parcourshelfer war O’Connor im Nationenpreis in die Quere gekommen – ein Hindernis später hatte O’Connor einen Fehler. Ohne den wären die Iren in Rio sicher dabei gewesen.