Christoph Koschel kauft einen Lusitano

Der deutsche Grand Prix-Reiter Christoph Koschel schreibt gewissermaßen Geschichte, denn er hat mit dem sechsjährigen Lusitano Hengst Favorito als erster deutscher Mannschaftsreiter einen Lusitano erworben, wie eurodressage.com vermeldet. Der Hengst gehörte bislang dem portugiesischen Reiter Antonio do Vale und seinem Geschäftspartner Jose Cebola. Koschel kennt das Pferd unter seinem eigenen Schüler Ricardo Wallenstein, der Favorito in Portugal trainierte, und setzt größere Hoffnungen in den Schimmel.