Christian Ahlmann & Cornado

Christian Ahlmann hatte Spaß in Dinard

15 Paare hatten sich im Großen Preis von Dinard für das Stechen qualifiziert, das am Ende vom Deutschen Christian Ahlmann mit Cornado II angeführt wurde vor dem Belgier Jérôme Guéry mit Papillon Z. Der Weltranglistenzweite Christian Ahlmann war zum ersten Mal in Dinard und zeigte sich begeistert: “Ich muss zugeben, dass ich wirklich beeindruckt bin von der Qualität dem Platz und der Arena. Um hier null zu bleiben, brauchte man ein gutes und erfahrenes Pferd, aber es hat richtig Spaß gemacht, den Kurs zu reiten. Dass das Publikum hier so groß ist, macht einen großen Unterschied, obwohl man deswegen auch mehr Druck hat.”

Platz drei ging an den Iren Darragh Kenny mit Go Easy de Muze.

Foto: Pixels events