Anabel Balkenhol & Dablino

CHIO Aachen: Eine überglückliche Anabel Balkenhol

Da konnte sie zurecht strahlen: Anabel Balkenhol (GER) hat in Aachen in der CDI-Tour mit dem De Niro-Sohn Dablino mit 75,471 Prozent den Grand Prix Special gewonnen. Abzüge gab es für das erste Halten und die Schritttour – aber ansonsten war die Prüfung auf einem sehr gleichmäßig hohen Niveau. “Ich bin unglaublich glücklich. Es macht einfach Spaß, wie toll Dablino drauf ist. Er ist so ein imposantes Pferd, das mit seinen 16 Jahren meiner Meinung nach nichts an seiner Ausstrahlung eingebüßt hat”, freute sich die Siegerin, die selbst mit einer fiebrigen Erkältung zu kämpfen hatte.

Platz zwei ging an den Grand Prix-Sieger Hubertus Schmidt mit Imperio, der wegen teuren Fehlern in den Einerwechseln nicht sein volles Potenzial mit 74,157 Prozent ausschöpfen konnte. Platz drei in der Prüfung ging an Jessica von Bredow-Werndl mit dem KWPN Hengst Unee BB (73,941 Prozent). Fabienne Lütkemeier und D’Agostino wurden Vierte mit 72,824 Prozent.

Foto: CHIO Aachen/Michael Strauch