Cédric Angot nimmt sich eine Regenerationspause

Der französische Springreiter Cédric Angot wird in der nächsten Zeit nicht im Sattel zu sehen sein. Seit dem Nationenpreisfinale in Barcelona, so Angot, habe er körperliche Probleme. Seine Adduktoren würden schmerzen. Deswegen hat sich der Reiter dazu entschieden, minimum vier Monate zu pausieren und zu regenerieren.  In der Zwischenzeit will sich Angot auch auf das Training und Coaching seines Bereiters Julien Alexandre konzentrieren. Sein Pferd Azard wird vorrübergehend von Gustavo Arroyo geritten, Talent des Moitiers soll von seiner Frau vorgestellt werden. Das Spitzenpferd Saxo of the Court wurde kurz nach dem Nationenpreisfinale an Oleksandr Onyshchenko verkauft.

Quelle: Grand Prix Replay