Frank Ostholt & Felix Etzel

Ostholt gibt Leitung des Bundesleistungszentrums ab

Einen Personalwechsel gibt es in Warendorf zu vermelden: Frank Ostholt wird zum Jahresende seinen Posten als Leiter des Bundesleistungszentrums, dem DOKR, abgeben. Es übernimmt ab 1. Januar Markus Scharmann. Der war bislang Wissenschafts-Koordinator und Ansprechpartner für die Berufsreiter in der Abteilung Ausbildung und Wissenschaft bei der FN. Aus dem “Bundesleistungszentrum” wird nun außerdem offiziell ein […]

» weiterlesen
Andrew Nicholson

Sensation für Schweizer Buschis: Nicholson übernimmt das Training

Es war ein Traum, heißt es auf der Seite des Schweizer Verbandes, nun wird er wahr – und das ist wahrlich eine Sensation: Busch-Ikone Andrew Nicholson wird im kommenden Jahr die Schweizer Equipe coachen. Die Reiter, der Equipenchef, der Verband – alle freuen sich nun auf die Zusammenarbeit mit dem Neuseeländer. Das Ziel ist groß: […]

» weiterlesen

Busch-Vererber Ramiro B lebt nicht mehr

Ramiro B galt als einer der erfolgreichsten Vererber für Spitzen-Buschpferde. Nun ist der Hengst im Alter von 24 Jahren an akutem Nierenversagen gestorben. Der BWP Hengst v. Calvani/Wendekreis deckte zahlreiche Stuten in Großbritannien und brachte so unter anterem die erfolgreichen Vielseitigkeitspferde Ballynoe Castle (Dritter im CCI4* von Kentucky), Cooley Master Class (Sieg im CCI4* in […]

» weiterlesen
Rodrigo Pessoa

Irischer Sportverband sichert Zusammenarbeit mit Pessoa und Carscadden

Der irische Reitsportverband hat bekannt gegeben, dass die Verträge mit den Teamcoaches Rodrigo Pessoa im Springen und Sally Corscadden in der Vielseitigkeit verlängert wurden. In Tryon führte Corscadden das irische Team zu seiner unerwarteten Silbermedaille, was die Olympiaqualifikation bedeutete. Für zwei weitere Jahre hat Corscadden unterschrieben, also bis Tokyo 2020. Der Brasilianer Rodrigo Pessoa konnte […]

» weiterlesen

Oliver Townends Spitzenpferd Cooley SRS verkauft

Der britische Vielseitigkeitsreiter Oliver Townend muss mit Wehmut von seinem elfjährigen Partner Cooley SRS Abschied nehmen. Das irische Sportpferd wurde an Terry Snow verkauft, die ihn der Australierin Hazel Shannon zur Verfügung stellen wird. Cooley SRS wurde gleich bei seinem ersten Vier-Sterne-Start in diesem Jahr in Badminton Zweiter. Vierjährig kam der Ramiro B-Sohn zu dem […]

» weiterlesen

Spitzenbesetzung beim CHI Genf

Rund 100 Reiter und Fahrer aus vier Disziplinen des Pferdesports werden beim 58. Concours Hippique International von Genf (CHIG) vom 6. bis 9. Dezember die Halle des Palexpo zum Beben bringen. Die Zuschauer können sicher sein, dass sie das Beste aus Springen, Fahren, Dressur und Vielseitigkeit erleben werden Der CHI Genf gilt als Aushängeschild und […]

» weiterlesen

Fox-Pitts Goldmedaillengewinner Idalgo lebt nicht mehr

Im Alter von 22 Jahren musste Idalgo von William Fox-Pitt eingeschläfert werden. Dem französische Wallach ging es vergangenen Freitag plötzlich schlecht, sehr schnell, sodass keine andere Entscheidung getroffen werden konnte. 2009 gehörte Idalgo, der “Frog” genannt wurde, zum siegreichen EM-Team, im selben Jahr wurde er mit Fox-Pitt Zweiter in Badminton. 2010 wurde der Wallach aus […]

» weiterlesen

Vier-Sterne-Sieger aus Sport verabschiedet

Am Wochenende wurde in Pau Astier Nicholas Vier-Sterne-Sieger Piaf De B´Neville aus dem Sport verabschiedet. Der 15-jährige Wallach gewann mit seinem Reiter Einzelsilber und Mannschaftsgold in Rio bei den Olympischen Spielen. Ben, wie der langjährige Partner von Nicholas genannt wurde, hatte bei 20 internationalen Starts nicht einen Geländefehler und beendete 13 Prüfungen in den Top […]

» weiterlesen

Vier-Sterne-Sieg für Thibault Fournier in Pau

Frankreich darf jubeln: Am Wochenende beim Vier-Sterne-Turnier schafften es gleich zwei Franzosen unter die besten drei in Pau. Thibault Fournier und der zwölfjährige Selle Francai Wallach Siniani De Lathus gewannen das Vier-Sterne-Turnier mit einem Gesamtergebnis von 29,5 Punkten. Den Abwurf im Stechen konnte sich das Paar gerade so erlauben – mehr wäre nicht drin gewesen. […]

» weiterlesen

Olympiasieger Entebbe De Hus stirbt an Kolik

Der 13-jährige Entebbe de Hus, der in Rio zum Gold-Team der Franzosen unter Karim Laghouag gehörte, ist an einer Kolik verstorben. Am Sonntag war der Hannoveraner Sohn des Embassy I aus der Klinik entlassen worden, bekam jedoch eine zweite Kolik-Attacke, an der er starb in der Klinik starb. “Er war und wird immer mein treuer […]

» weiterlesen
Seite 2123...