EM Dressur: Deutsches Team nach Tag 1 in Führung

Die deutsche Dressurreiter liegen nach dem ersten Tag des Grand Prix‘ bei den Europameisterschaften in Rotterdam deutlich in Führung. Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB machten als erstes Starterpaar den Auftakt für Deutschland, sie erreichten 76.894 Prozent. Dorothee Schneider und Showtime FRH beendeten die Prüfung mit der Tagesbestleistung: 80.233 Prozent. Am Dienstag greifen auch […]

» weiterlesen
Victoria Max-Theurer & Blind Date

Victoria Max-Theurer zieht EM-Start zurück

Nach dem unerwarteten Tod ihres Vaters Hans Max Theurer, hat sich Victoria Max-Theurer dazu entschieden, nicht Ende August bei der Europameisterschaft in Rotterdam an den Start zu gehen. Karoline Valenta als erste Reserve rückt für Max-Theurer nach, die mit Benaglio und Blind Date nominiert war. Für die 25-jährige Valenta wird es das erste Championat bei […]

» weiterlesen

Hans Max-Theurer lebt nicht mehr

Der österreichische Pferdesportverband meldet den Tod von Hans Max-Theurer. Der Reitmeister ist vergangenen Sonntag im Alter von 77 Jahren verstorben, völlig unerwartet, wie es heißt. Hans Max-Theurer trainierte seine Frau Sissy Max-Theurer sehr erfolgreich und führte sie zum Europameistertitel 1979 sowie dem Olympiasieg ein Jahr später mit Mon Cherie. Auch bei den Olympischen Spielen 1984 […]

» weiterlesen
Jil-Marielle Becks & Damon's Satelite

Jil-Marielle Becks und Satelite gehen aus dem Special als Sieger hervor

Große Freude im Hause Beck: Jil-Marielle Becks und der elfjährige Damon Hill-Sohn Damon’s Satelite NRW aus der familieneigenen Zucht setzten sich im Grand Prix Special beim Turnier der Sieger in Münster durch. Mit 74,412 Prozent hielt Becks ihre Konkurrenz auch mit über zwei Prozent auf Abstand. Anabel Balkenhol und die zwölfjährige Don Frederico-Tochter FRH Davinia […]

» weiterlesen
Ingrid Klimke & Franziskus

Klimke und Franziskus nicht zu schlagen in Münster

Schon im Grand Prix ließen Ingrid Klimke und Franziskus keine Zweifel aufkommen und nun setzten sie in Münster beim Turnier der Sieger bei der Grand Prix Kür unter Flutlicht noch einen drauf. Mit dem Hannoveraner Hengst v. Fidertanz/Alabaster ritt Klimke nahe an die 80-Prozent-Grenze heran: 79,300 Prozent waren es und damit der klare Erfolg vor […]

» weiterlesen
Jessica von Bredow-Werndl & Dalera BB

Deutsche Teams Springen und Dressur für EM benannt

Die Disziplinausschüsse Dressur und Springen des DOKR haben ihre Teams für die Europameisterschaft in Rotterdam bekannt gegeben. In der Dressur sind – wie erwartet – Jessica von Bredow-Werndl mit TSF Dalera BB (Reserve: Zaire-E), Sönke Rothenberger mit Cosmo, Dorothee Schneider mit Showtime FRH sowie Isabell Werth mit Bella Rose (Reserve: Weihegold OLD) vertreten. Reservereiter ist […]

» weiterlesen
Ingrid Klimke & Franziskus

Mit gutem Reitgefühl gewinnt Klimke mit Franziskus in Münster

Mit dem Hannoveraner Hengst Franziskus v. Fidertanz/Alabaster setzte sich Ingrid Klimke heute im Grand Prix in Münster beim Turnier der Sieger an die Spitze. Mit 74,340 Prozent siegte die Reitmeisterin mit einem Strahlen im Gesicht. Ärgerlich: Die Fehler in den Einerwechseln. “Zu Hause springt er die immer super”, haderte Klimke. “Trotzdem: Ich fand Franz heute […]

» weiterlesen
Charlotte Dujardin & Mount St. John Freestyle

Britisches Dressurteam für Rotterdam

Heute hat sich der Britische Reitsportverband auf sein Team für die Euro festgelegt. Wie schon bei den Weltreiterspielen in Tryon sind Charlotte Dujardin mit Mount St. John Freestyle sowie Carl Hester mit Hawtins Delicato dabei. Sie gewannen im vergangenen Jahr Mannschaftsbronze, Dujardin auch im Einzel. Hinzu kommt Gareth Hughes mit Classic Briolinca sowie Charlotte Fry […]

» weiterlesen
Isabell Werth & Weihegold OLD

Souverän und noch besser: Isabell Werths Weihegold im Special

Weihegold OLD hat beim CDI Cappeln an diesem Wochenende gezeigt, dass sie als Ersatzpferd für die EM in Rotterdam ist. Da soll zwar Bella Rose gehen, aber die Oldenburger Stute wäre Reserve von Isabell Werth. Und die Rappstute zeigte sich “super souverän”, wie Isabell Werth nach dem Special-Sieg mit 80,851 Prozent festhielt. Auch konditionell sei […]

» weiterlesen

Weihegold meldet sich in Cappeln mit Sieg zurück

Isabell Werths Weihegold ist im Turniergeschehen zurück. Die Oldenburger Rappstute gewann im April das Weltcup-Finale in Göteborg mit der Weltranglisten-Eins Isabell Werth, dann ging sie in “Babypause”. Nun ist sie vom Embrytransfer zurück – und hat nichts verlernt. Die Don Schufro-Tochter siegte in Cappeln im Grand Prix mit 80,913 Prozent. Victoria Max-Theurer (AUT) und Blind […]

» weiterlesen
Seite 2123...