Morgan Barbancon & Painted Black

Morgan Barbançon wieder zurück in der Heimat

Die spanische-französische Dressurreiterin Morgan Barbançon wird künftig wieder in ihrer Heimat in der Schweiz leben. Acht Jahre war Barbançon in Holland stationiert, trainierte dort zunächst mit Anky van Grunsven, später mit Andreas Helgstrand, Ton de Ridder und Alex van Silfhout. Jetzt wird die 26-Jährige wieder mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen und hat Geschäftspläne, wie […]

» weiterlesen
Kathleen Keller & Son Royal

Keller vor Klimke in Oldenburger Grand Prix Kür

Die deutsche Dressurreiterin Kathleen Keller konnte beim Agravis-Cup in Oldenburg die Grand Prix Kür für sich entscheiden. Mit dem Oldenburger Wallach San Royal siegte sie mit 76,935 Prozent mit mehr als zwei Prozent Vorsprung vor Ingrid Klimke, die den Hannoveraner Hengst Franziskus v. Fidertanz gesattelt hatte – 74,835 Prozent gab esf ür die beiden. Die […]

» weiterlesen
Isabell Werth & Emilio

In der Kür lässt Werth keine Fragen aufkommen

Während der Grand Prix-Sieg in Lyon für Isabell Werth noch auf wackeligen Beinen stand – alles lag dicht bei dicht – war der Kür-Erfolg für die Weltmeisterin dann wieder glasklar. MIt 84,410 Prozent setzte sich Werth mit dem zwölfjährigen Westfalen WAllach Emilio v. Ehrenpreis an die Spitze. Der Schwede Patrik Kittel und der Hannoveraner Hengst […]

» weiterlesen
Marcus Hermes & ZINQ Abegglen

Marcus Hermes zieht an allen vorbei

Einen anderen Sieger als den Grand Prix hat der Special in Oldenburg: Diesmal setzte sich Marcus Hermes mit dem Westfalen Wallach ZINQ Abegglen FH mit 73,170 Prozent durch. Anabel Balkenhol und Heuberger TSF wurden – wie im Grand Prix – Zweite. 73,000 Prozent gingen auf ihr Konto. Der Sieger des Grand Prix musste sich an […]

» weiterlesen
Hubertus Schmidt & Imperio

Schmidt und Werth sind die Dressursieger des Tages

In Lyon findet an diesem Wochenende eine Etappe des Weltcups für die Dressurreiter statt. Der Grand Prix ging – wie sollte es anders sein – an Isabell Werth. Die hatte ihren zwölfjährigen Westfalen Wallach Emilio v. Ehrenpreis gesattelt. Doch die Richter waren sich alles andere als einig. Nur ein Richter setzte Werth nach vorne. Zwei […]

» weiterlesen

Dänisches WM-Pferd nach Korea verkauft

Das WM-Pferd der Dänin Betina Jaeger – Belstaff – ist nach Korea an Dong Seon Kim verkauft werden. Der Hannoveraner Hengst v. Brentano II/DE Niro gehörte bislang dem Amerikaner Rowan O’Riley – er wurde nun von Jaegers Arbeitgeber Andreas Helgstrand verkauft. 2015 hatte die Dänin Betina Jaeger den Beritt des Hengstes übernommen und startete zunächst […]

» weiterlesen
Anabel Balkenhol & Dablino

Olympiapferd Dablino offiziell im Ruhestand

2017 hatte der De Niro-Sohn Dablino in Hagen und Rotterdam seine letzten Einsätze – Anabel Balkenhol, die Reiterin des großen Fuchswallachs, ließ immer offen, ob sie ihr Olympiapferd von 2012 noch mal vorstellen wird. Doch nun ist klar: Der mittlerweile 18-jährige Hannoveraner wird nicht mehr ins Viereck zurückkehren. Der zunächst unter Holga Finken vorgestellte Dablino, […]

» weiterlesen
Cathrine Dufour & Atterupgaards Cassidy

Cathrine Dufour künftig für Helgstrand Dressage tätig

Die dänische Dressurreiterin Cathrine Dufour wechselt ins Team von Helgstrand Dressage. Allerdings gibt die 26-Jährige dafür nicht ihren eigenen Stall in Roskilde auf,sondern wird dort als ein neuer Verkaufsstall von Helgstrand Dressage aktiv werden und Pferde von ihm trainieren. Über 300 Pferde gehören zu Helgstrand Dressage, davon werden 250 jeden Tag unterm Sattel geritten. 21 […]

» weiterlesen

Helen Langehanenberg ist der Konkurrenz eine Länge voraus

Für die Weltreiterspiele in Tryon wurde Helen Langehanenberg mit Damsey FRH nicht berücksichtigt. Doch nun greift sie im Weltcup wieder an. Mit dem Hannoveraner Hengst Damsey FRH siegte sie im Grand Prix von Herning mit 75,652 Prozent. Sie verwies die Schwedin Tinne Vilhelmson Silfvén mit dem 16-jährigen Don Auriello v. Don Davidoff mit 74,065 Prozent […]

» weiterlesen
Seite 2123...