Carl Hester & Nip Tuck

Carl Hesters Olympiapferd kommt aus Langzeiturlaub zurück

Der ein oder andere wird sich sicher schon gefragt haben: Wo ist eigentlich Nip Tuck? Carl Hesters Olympiaferd. Der letzte Auftritt der beiden liegt lange zurück – bei der EM 2017 in Göteborg. Doch nun hat der Brite gegenüber Horse & Hound bekannt gegeben, dass er im März beim CDI3* Keysoe sein Comeback geben wird. Der 15-jährige “Barney” hätte letztes Jahr ein Urlaubsjahr bei seiner Besitzerin Jane de la Mare gehabt, die ihn selbst geritten und Spaß mit ihm gehabt hätte. Der Don Ruto-Sohn fühle sich sehr gut an, sei heiß wie die Hölle und Hester betonte, wie sehr er sich auf auf den nächsten Wettkampf freue.

Nip Tuck und Carl Hester gewannen Silber mit der Mannschaft bei den Weltreiterspielen 2014, der EM in Aachen ein Jahr später sowie in Rio bei den Olympischen Spielen 2016.

Für die EM in Rotterdam plant Carl Hester nicht mit seinem früheren Championatspferd – sein WM-Pferd von Tryon, Hawtins Delicato, ist dafür die Nummer eins. Allerdings solle Barney eine Art Back-Up sein und das langfristige Ziel sei das Weltcup-Finale in Las Vegas 2020.

Foto: Stefan Lafrentz