Nicola Wilson & Bulana

Britische EM-Dritte wird nicht in Tryon an den Start gehen

Die Britin Nicola Wilson, große Hoffnungsträgerin für die Briten bei den Weltreiterspielen in Tryon, wird nicht an den Start gehen können. Ihr Spitzenpferd Bulana, mit der sie im vergangenen Jahr Bronze bei der EM gewann sowie Mannschaftsgold, hat sich leicht verletzt und wird nicht rechtzeitig fit werden für die Weltreiterspiele.

Wilson hatte sich selbst im Frühjahr am Knie verletzt, kam dann mit Bulana in Lumühlen zurück an den Start, wo die Stute etwas stark wurde. Das CIC3* in Barbury im Juli gewannen sie. In Aachen sollte das Paar eigentlich an den Start gehen, hatte aber zurückgezogen.

Auf die Longliste nachgerückt sind nun Alex Bragg und Zagreb.

Quelle: Horse & Hound

Foto: Stefan Lafrentz