Roger Yves Bost & Sydney Une Prince

Bosty verhindert belgischen Weltcup-Sieg in Mechelen

Der Franzose Roger Yves Bost und sein Olympiapferd Sydney Une Prince holten den letzten wichtigen Sieg in diesem Jahr – in Belgien gewannen sie das FEI Welcup-Springen und verhinderten so den Heimsieg des 21-jährigen Belgiers Jos Verlooy, der Caracas gesattelt hatte. Nach dem Sieg im Großen Preis war der Deutsche Holger Wulschner auch im Weltcup von Mechelen unter den Besten – er wurde mit BSC Skipper Dritter. Der Sieger Bosty erklärte anschließend: “Sydney ist sehr schnell. Ich habe nicht das maximale Risiko genommen, aber auf die letzten beiden Sprünge habe ich etwas mehr versucht. Jetzt brauche ich nur noch zehn Punkte, um mich für das Finale zu qualifizieren – ich möchte nach Amerika, also werde ich noch ein paar Weltcup-Turniere reiten.”

Photo: Dirk Caremans/FEI