Bettina Hoy & Designer

Bettina Hoy: “Es ist wirklich cool!”

Bettina Hoy ist in Luhmühlen das Maß der Dinge – nicht nur im CIC***, sondern auch im CCI****, ist sie auch noch nach dem Gelände in Führung. Mit Designer kam sie mit ihrem Dressurergebnis von 36,0 Punkten ins Ziel, dicht gefolgt von Julia Krajewski mit Samourai du Thot (37,1 Punkte) und der Britin Nicola Wilson mit Bulana (38,7). Bettina Hoy ging als Letzte ins Gelände und hatte am Anfang einen kleinen Rumpler – doch danach lief es rund mit Designer. “Hasi war fantastisch”, jubelte die Deutsche. “Ich kann es kaum glauben. Etwa bei Minute sieben ist meine Uhr ausgefallen, aber ich weiß ja, dass er ein wahnsinnig schnelles Pferd ist und ich mich voll auf ihn verlassen kann. Dass ich nun tatsächlich beide Prüfungen anführe, ist wirklich cool und ein tolles Gefühl.”

Auch Julia Krajewski war mehr als zufrieden mit Platz zwei: “Sam war super drauf heute und ist topfit. Der Kurs war toll zu reiten, motivierend für die Pferde und es hat einfach Spaß gemacht.”

Der neue Course Designer Mike Etherington-Smith hatte gute Arbeit geleistet und merkte selbst an: “Es wird ein paar Jahre dauern, bis ich das Gelände wirklich kenne und ich habe schon gute Ideen für das nächste Jahr. Ich bin jedoch sehr glücklich, dass ich heute so viele schöne Runden gesehen habe, motivierte Pferde und strahlende Reiter.”

Foto: Thomas Ix