Rolf-Göran Bengtsson & Casall ASK

Bengtsson macht es spannend in der Longines Global Champions Tour

Es wird doch noch mal richtig eng in der Longines Global Champions Tour. Nicht nur der Führende Scott Brash (GBR) und Luciana Diniz (POR) kämpfen um den Gesamtsieg in der Serie, sondern mit seinem Sieg bei der ersten Global Champions Tour-Etappe in Rom ist auch der Schwede Rolf-Göran Bengtsson mit im Rennen um die Krone. Mit seinem Spitzenpferd Casall Ask setzte er sich im Stechen gegen Luciana Diniz mit Fit For Fun durch. Marcus Ehning wurde mit Comme il faut Dritter. Für das Ranking heißt das nun, dass die Weltranglisten-Eins mit 276 Punkten vor Luciana Diniz mit 265 Punkten und Rolf-Göran Bengtsson mit 262 Punkten steht.

Großes Lob gab es von Seiten der Reiter für den neuen Global Tour-Schauplatz in seinem historischen Ambiente von Rom. Der Sieger Rolf-Göran Bengtsson erklärte: “Das ist eine fantastische Show mit einer großartigen Atmosphäre. Für das erste Jahr war das Publikum unglaublich. Und dann hier noch zu gewinnen… Casall ASK bringt Jahr für Jahr Nullrunden wie die heute. Er ist fantastisch.” Auch Luciana Diniz fiel in das Lob über die neue Etappe ein: “Ich liebe Rom, ich liebe diese Veranstaltung, es ist so wunderschön, Gratulation an alle. Ich fühle mich heute wie die Gewinnerin.” Marcus Ehning konnte sich dem nur anschließen: “Es ist wirklich unglaublich, was hier bei der ersten Auflage geschaffen wurde. Ich hatte eine großartige Zeit. Für mich ist es eine der besten Longines Global Champions Tour-Etappen, die ich bisher mitgemacht habe. Und mein Pferd war fast so wie das Turnier: unglaublich! Er hat sich über die letzten Jahre immer mehr verbessert. Er ist erst zehn und hat daher nicht die Top-Erfahrung auf dem Niveau – ich bin unglaublich glücklich mit ihm.”

Foto: Stefano Grasso/LGCT