Belgischer Verband setzt neue Regeln in Sachen Namensgebung

Immer wieder erlebt man, dass Zucht- und Sportname eines Pferdes unterschiedlich sind. Der belgische Verband hat in dieser Sache nun eine klare Position bezogen und folgt der europäischen Norm. Demnach darf zukünftig der im Zuchtbuch eingetragene Name eines Pferdes nicht mehr für den Sport geändert werden. Pre- oder Suffixe aus kommerziellen Zwecken sind erlaubt und können gegen eine Gebühr von 100 Euro eingetragen werden. Der Originalname des Pferdes muss jedoch immer erhalten bleiben.