Beatriz Ferrer-Salat und Delgado mit Luft nach oben

Im Grand Prix bei den Stuttgart German Masters siegte erwartungsgemäß die Spanierin Beatriz Ferrer-Salat. Die EM-Dritte in der Kür konnte mit dem 14-jährigen Delgado zwar noch nicht alles zeigen, doch mit 78,440 Prozent wurde sie verdient an die Spitze gesetzt. Der letzte Ausdruck fehlte an diesem Tag dem De Niro-Sohn, dafür war feines, harmonisches Reiten angesagt. Zweite wurde Isabell Werth mit dem 13-jährigen Don Johnson FRH. Mit 77,700 Prozent ist sie in Schlagdistanz zu Ferrer-Salat. Platz drei ging an Jessica von Bredow-Werndl mit ihrem Gribaldi-Sohn Unee BB (76,960 Prozent).