Auffarth und Wahler sind die Sieger von Luhmühlen

Immer mehr Veranstalter wagen es, unter Corona-Bedingungen Turniere auszutragen und auch die Buschszene kommt langsam ins Rollen. In Luhmühlen fanden an diesem Wochenende ein CCI3* für Reiter des Jahrgangs 1990 und älter sowie 1990 und jünger statt.

In der Kategorie Ü30 war die Weltmeisterin von 2014 das Maß der Dinge: Sandra Auffarth belegte den ersten und zweiten Rang. Die Reiterin aus Ganderkesee gab mit Viamant du Matz und Let’s Dance so richtig Gas, blieb mit beiden Pferden in der Zeit und war mit 21,9 Punkten Siegerin mit dem elfjährigen Selle Francais. Mit dem 13-jährigen Holsteiner Let’s Dance folgte sie nur knapp dahinter mit 22,4 Punkten. Dritte wurde Sophie Leube mit Jadore Moi vor Michael Jung in Doppelbesetzung mit fischerChipmunk FRH und fischerRocana FST.

In der U30-Wertung setzte sich Christoph Wahler mit Carjatan S an die Spitze. 22,1 Punkte waren sein Endergebnis vor Anna Lena Schaaf mit Fairytale (25,7) und Alina Dibowski mit Barbados (27,8).