Auch in der Kür vorne: Patrik Kittel und Delaunay

Sie überzeugten bei der World Dressage Masters in Mechelen auf ganzer Linie: Patrik Kittel und der neunjährige Delaunay hatten auch in der Grand Prix Kür die Nase vorn. Mit 78,575 Prozent setzte sich der Schwede mit dem Dr. Doolittle-Sohn an die Spitze. Platz zwei ging mit 76,075 Prozent an den Niederländer Tommie Visser mit VarioHippique’s Vingino, während die Finnin Terhi Stegars mit Axis TSF Dritte wurde (75,575 Prozent).