Auch in der Kür vorne: Patrik Kittel und Deja

Wenn auch nicht ganz so deutlich wie im Grand Prix, so fiel der Vorsprung in der Kür beim CDI Compiègne noch immer sehr komfortabel für den Schweden Patrik Kittel und Deja aus. MIt 78,825 Prozent holten sie auch diesen Sieg. Platz zwei ging diesmal an die Schweizerin Anna-Mengia Aerne mit Raffaelo va Bene (75,075 Prozent), während die Australierin Briana Burgesse mit La Scala Dritte wurde (74,150 Prozent).

Der Special-Sieg ging an den Franzosen Marc Boblet mit Noble Dream Concept Sol mit 73,608 Prozent. Zweiter wurde hier der Brite Spencer Wilton mit Super Nova II (73,118 Prozent), Dritter der Belgier Laurence Vanommeslaghe mit Avec Plaisir (72,275 Prozent).