Ashlee Bond & Chela LS

Ashlee Bond meldet sich aus Babypause mit Weltcup-Sieg zurück

Die US-Amazone Ashlee Bond und Chela LS lieferten ein Comeback, das sich sehen lassen konnte: Als einziges Paar blieben die beiden im FEI World Cup von Thermal in beiden Runden fehlerfrei und siegten somit souverän. Bond hatte vor vier Monaten ihr erstes Kind zur Welt gebracht – umso beachtlicher dieser Erfolg nach der kurzen Babypause. Platz zwei ging an Audrey Coulter (USA) mit Alex, Platz drei ging an Lane Clark (USA) mit Balu U.

Vier Paare hatten es ins Stechen geschafft, aber nur Bond blieb dort noch einmal ohne Fehler. “Chela war ein Jahr raus aus dem Sport aufgrund einer Staphylokokken-Infektion im Sprunggelenk und ist im August erst wieder mit meinem Vater langsam zurück gekommen. Nun haben wir unser Comeback zur gleichen Zeit – dass es gleich so lief, ist ein riesiges Glück.” Und dabei hatte es die Reiterin nicht mal aufs Maximum angelegt, wie sie verriet: “Ich hatte vorher mit meinem Vater und Richard Spooner gesprochen und beide dachten, dass ich eine nette, flüssige Runde reiten soll. Ich hatte zuletzt nicht so viele Stechen und deswegen wollte ich einfach einen guten Rhythmus erwischen.” Geglückt, kann man wohl sagen.

Foto: Kristin Lee/FEI