Ashford Farm will mit Moloney zurück in den Top-Sport

Der irische Springreiter Peter Moloney arbeitet künftig für die Ashford Farm in Belgien. Der 30-Jährige, der letztes Jahr Teil des EM-Teams in Rotterdam war, soll die Ashford Farm in den Spitzensport zurückbringen. Wie Enda Carroll gegenüber World of Showjumping erklärte, sei sie absolut glücklich, einen Iren zu beschäfigten – weil sie selbst Irin sei. Für dieses Jahr sei es allerdings schwierig, etwas zu planen. In den vergangenen Jahren habe man viele Pferde verkauft, um sich wirtschaftlich zu stärken, doch mit Moloney solle nun der Top-Sport wieder anvisiert werden und Pferde länger gehalten werden.