Andrew Nicholson läuft wieder ohne fremde Hilfe

Nach seinem Sturz in Gatcombe mit Cillnabradden Evo am 9. August ist der Neuseeländer Andrew Nicholson wieder in der Lage, ohne fremde Hilfe zu laufen. Er hatte bei seinem schweren Sturz Nackenverletzungen erlitten. Heute gab die Familie bekannt, dass der sechsfache Olympia-Reiter gute Fortschritte in der Genesung macht. Bald würde er wieder nach Hause kommen können – doch eine genaue Angabe gibt es noch nicht.

Quelle: Horse & Hound