Roger-Yves Bost & Pegase du Murier

Als Großvater noch nicht zu alt zum Siegen: Roger-Yves Bost

50 Jahre ist Roger-Yves Bost alt, Großvater außerdem seit kurzem, aber deswegen gehört er noch nicht zum alten Eisen. In Aachen konnte er nun den Preis der AachenMünchener gewinnen – und zwar mit Pegase du Murier, einem 13-jährigen französischen Hengst. Er setzte sich gegen Beezie Madden mit Breitling LS und Sergio Alvarez Moya (ESP) mit Arrayan durch.

Der Schimmel von Bost, so erklärte der Reiter, habe im ersten Umlauf noch etwas blockiert, sehr sensibel sei er. “Er braucht noch mehr Erfahrung, dann kann er auch mal einen Großen Preis gewinnen”, so Bosty. In Nationenpreisen sei es bislang so gewesen, dass er in der ersten Runde null ging – dann habe er Stress bekommen. “Ich glaube daran, dass er noch besser werden kann”, so der Franzose zu der Zukunft seines Pferdes.

Foto: Karl-Heinz Frieler